Browsing Tag

Tipps und Infos

Tipps und Infos

Tipps zum Flaschen füttern

Neben der richtigen Zubereitung der Formularnahrung,ist es auch wichtig richtig zu füttern und die Kinder nicht zu überfüttern.
Hier mal einige Tipps zur bindungsfördende Flaschengabe:

1.Füttere dein Kind auf dem Arm und wechseln dabei, wie auch beim Stillen, die Seiten.

2.Halte Augenkontakt. Denn durch den Blickkontakt werden wichtige Prozesse im Hirn deines Kindes angeregt.

3.Lasse dein Kind die Flasche nicht selbst halten. Auch wenn es süß aussieht, ist es ein unnatürlicher Entwicklungsschritt. Durch das Abstützen der Flasche mit einem Handtuch etc. wird die Bindung nicht gefördert und es kommt schnell zu einer Überfütterung.

4.Beachte das Hunger- und Sättigungsgefühl

5.Bleibe bei dem kleinsten Sauger

6.Decke die Flasche mit einer Socke ab.
So könnt ihr Euch 100%ig auf die Signale eurer Kinder konzentrieren und es kommt nicht der Druck auf die verwirrenden Mengenangaben verfüttern zu müssen. .

Hast du noch Fragen zur Flaschengabe?

Dann melde dich gerne bei mir.

Tipps und Infos

Stillfreundlich zufüttern

ei meiner Pumpberatung gehe ich immer auch darauf ein, wie die abgepumpte Muttermilch gegeben werden kann.

Neben der Flasche gibt es nämlich viele tolle, und weitaus bessere, Möglichkeiten. Denn die Flasche selbst kann sich negativ auf den Stillerfolg auswirken. Wusstest du das?

Am besten ist es für dein Kind, und dich, wenn du es direkt an der Brust zufütterst. Denn dein Kind ist da wo es hin gehört: an der Brust. Aber es wirkt sich auch positiv auf die Milchmenge aus.
Ich möchte kurz anschneiden, welche Möglichkeiten es gibt:

Becher: Becher? Ja richtig gelesen. Säuglinge können von Anfang aus einem Becher die Milch schlürfen. Sieht es wenig aus, wie bei einer Katze oder einem Hund.

Fingerfeeder: Mit Hilfe einer Spritze und einer weichen Silkonspitze wird die Milch langsam und vorsichtig in den Mund gespritzt.

Sonden und Brusternährungssets: ein sehr dünner Schlauch wird direkt an die Brust geklebt und direkt beim Stillen wird aus der Brust selbst und dem Schlauch gesaugt.

Wichtig: Die Stillfreundliche Zufütterungsethoden, sollten immer unter der Begleitung von Fachpersonen, am besten einer qualifizierten Stillberatung, begleitet werden. Denn neben des Zufütterns ist vor allem die Ursachenforschung sehr wichtig.
Solltest du Fragen dazu haben, helfe ich dir gerne.
Tipps und Infos

Beikostfahrpläne

Jeder kennt sie, die Beikostfahrpläne. Graphisch, mit bunten Bildchen ist dargestellt, wann und womit nach und nach die Milchmahlzeiten, oftmals sogar nur mit der Flasche veranschaulicht, im ersten Lebensjahr ersetzt werden sollen.

Diese Beikostpläne und Ernährungspläne sollen eigentlich ein Leitfaden und Hilfestellung sein. Für die meisten Eltern sind sie es nicht, denn diese Pläne, werden nicht als Leitfaden angesehen, sondern als ungeschriebenes Gesetz. Das verunsichert die Eltern oftmals und setzt sie unter Druck, wenn es nicht so läuft, wie der Plan es vorgibt.

 

 

 

 

 

Zudem befinden sie sich auch nicht auf dem neusten Stand der Empfehlungen. Fragt man die Ersteller dieser Grafiken, bekommt man immer die gleiche Antwort: Der Plan hat sich seit vielen Jahren in der Ernährungsberatung bewährt.“

Aber woher stammen diese Fahrpläne? Was bedeutet „seit vielen Jahren“? Auf welchen Studien wurden diese Fahrpläne erstellt?

Wenn wir uns die einflussreichsten Bücher im deutschsprachigen Raum anschauen, stoßen wir auf ein Buch, das 50 Jahre als DER Ratgeber galt. Bis 1986 (mein Geburtsjahr!) konnte es im deutschen Buchhandel erworben werden. Ich rede von dem Erziehungsratgeber „Die deutsche Mutter und ihr erstes Kind“ von Johanna Haarer. 

Und da ist er wieder: der Beikostfahrplan.

Vereinfacht und noch nicht mit Alterangaben, aber ein klarer Fahrplan, wie die Milchmahlzeiten ersetzte werden sollen.

Beikostfahrplan_aus_Haarer_1941_neu.jpg

(Quelle:  Johanna Haarer: Die deutsche Mutter und ihr erstes Kind, Lehmanns Verlag, 1941, Seite 140, BM steht für Brustmahlzeit, ZK für „Zukost“)

Da wurde der Fahrplan einfach abgeschrieben! 

Augenscheinlich wurde dieser Plan nie durch wissenschaftliche Evidenz abgesichert. Die Vorgaben wurden einfach weitergereicht. Ob diese Ansagen überhaupt zu Säuglingen passen, wurde wohl nicht gestellt.

Aber brauchen wir überhaupt zur Beikosteinführung solch einen Plan?

Nein.

Vieles bei der Beikosteinführung ist erst durch die Ängste so kompliziert geworden. 

Wir sollten halt nicht versuchen schlauer als die Natur zu sein, denn wir haben es mit sehr kompetenten Menschenkindern zu tun, die uns Eltern schon deutlich zeigen, wenn sie mehr als Muttermilch/ Pre haben wollen.

Wenn sich schon auf uralte Empfehlungen berufen wird, dann sollten wir uns auch die evolutionsbedingte Beikostfahrplan anschauen.

Denn da gibt es keine Tabellen oder graphisch Fahrpläne und komplizierte Regeln.

Es wurde dem Säugling aber ab Beikostreife das angeboten, was ihm geschmacklich und immunologisch schon vom Fruchtwasser und der Muttermilch bekannt war. Die Beikost war saisonal und regional so variabel, wie die tägliche Kost der restlichen Familie. Ja, gewiss, sie wurde babymund-gerecht dargeboten, aber sicher bestand sie nicht immer aus Brei.

Ich denke und wünsche mir sehr, dass ihr nicht weiter an den Geistern unserer Vergangenheit verzweifelt, sondern euch wieder mehr der Natur und ihrer evolutionären Entwicklung vertraut.

Mittag und Herzhaftes

50+ Ess-Ideen

Der Alltag steht in der aktuellen Situation Kopf.

Vieles muss neu strukturiert werden. Viel Zeit für Essenplanung und Vorbereitung bleibt mit 1, 2 oder mehr Kindern, Haushalt und mit ungewohntem Homeoffice nicht.

Daher habe ich, Scarlett, eine Ideensammlung zusammenstellt mit der ihr, mit nur wenig Aufwand, aus einer Zutat und unterschiedlichen Beilagen ganz neue Gerichte zaubern könnt.

Ein Ideensammlung, für einfache und familientaugliche Gerichte zum Sreenshoten habe begonnen, wir würden uns aber freuen, wenn wir dieses gemeinsam ergänzen können:

Pellkartoffeln mit Joghurt Dip und Rohkost
Gemüse Kartoffel Pfanne
Fischstäbchen mit Kartoffelpüree und Erbsen
Erbsensuppe
Milchreis mit Obst
Milchreisschnitten mit Obstmus
Hähnchenbrustfilet mit Reis und Gemüse
Bunte Reispfanne
Nudeln mit Bolognese*
gebratene Nudeln mit Gemüse und Ei
Wrap mit Gemüse und Guacamole
Ofengemüse mit Guacamole Gemüsemuffins*
Pfannkuchen* mit Obstmus
Pfannkuchen mit Champignon
Nudel mit Schinken-Sahne-Soße
Nudelpizza mit Salat
Gemüse-Couscous-Pfanne
Couscous Salat
Couscous Bratlinge
Paprika gefüllt mit Hirse
Hirse Bratlinge mit Joghurt Dip
Nudeln mit Pesto
Nudelsalat mit Würstchen
Wikinger Topf mit Kartoffeln
Brokkoli-Kartoffel-Auflauf mit Putenschnitzel
Brokkoli-Kartoffel-Taler
Hühnersuppe mir Brot
„Toast Hawaii“
Armer Ritter mit Apfelmus
Pizza
GemüseQuiche
Hühnerfrikassee mit Reis und Gurkensalat
Hackbällchen Toskana mit Reis Tomatenrisotto
Linsen mit Spätzle und Würstchen
LinsenBolognese
Spinat mit Kartoffelnbrei und Spiegelei
Fischbrötchen mit Kroketten
Parmesan Schnitzel mit Nudeln und Kräuter-Gemüse-Soße
Nudel-Schinken-Gratin
Chicken Nuggets mit Süßkartoffelpommes
Süßkartoffelpuffer
Kohlrabi Schnitzel mit Salat
Blätterteigschnecken
Gemüsepuffer
Asiatische Nudelpfanne
Flammkuchen
Herzhafte Waffeln*
Chili con Carne*
(Vegane) Spätzle Pfanne*
Kartoffel-Würstchen-Suppe
Käse-Lauch-Suppe
Kartoffelpuffer mit Apfelmus*

*Tipp: gleich vorkochen und auf Vorrat einfrieren oder einkochen

Tipps und Infos

Eisen – alle Informationen für eine optimale Versorgung

Eisen zählt zu den Spurenelementen und wird durch eisenhaltige Lebensmittel vom Magen-Darm-Trakt aufgenommen. In unserem Körper kommt es als 2-wertiges (Fe++) oder 3-wertiges Eisen (Fe+++) vor.

Eisen ist ein essentieller Bestandteil vieler Enzyme, es ist an vielen Prozessen im menschlichen Organismus beteiligt.
Es wird zur Bildung von Hämoglobin (roter Blutfarbstoff) benötigt, und es ist ein wesentliches Element für die Oxidationsabläufe der Zelle: es trägt sowohl zum Transport von Sauerstoff als auch zu dessen Speicherung bei. Eisen spielt außerdem beim Schutz gegen Infektionen eine wichtige Rolle und auch die Muskelleistung ist von der ausreichenden Eisenzufuhr abhängig.

Bereits im Mutterleib bauen wir unseren Eisenspeicher auf. Daher reicht der Speicher im optimalsten Fall (gesunde Mutter während der Schwangerschaft, Spontangeburt und auspulsierter Nabelschnur), bis weit ins 2. Lebenshalbjahr hinein, aus.
Während der ersten 6 Monate werden die Eisenspeicher zwar langsam geringer, aber das bedeutet nicht,  dass die Werte gefährlich gering werden.
Über die Muttermilch erhalten Säuglinge zwar wenig Eisen, durch die bessere Verfügbarkeit wird es aber schneller aufgenommen, als die vergleichbaren großen Mengen, die der Formularnahrung hinzugefügt werden.

Tatsächlich gibt es aber auch ein erhöhtes Risiko für einen Eisenmangel und daraus resultierenden Blutarmut, wenn

.. dein Baby zu früh geboren wurde
.. zu schnell die Nabelschnur durchtrennt wurde
.. dein Kind bei der Geburt sehr klein war, zum Beispiel auch bei Mehrlingsgeburten
.. ein Eisenmangel in der Schwangerschaft vorlag
.. dein Baby mit bestimmten Erkrankungen, zum Beispiel mit der Darmerkrankung Morbus Crohn, geboren wurde

Wenn dein Baby oft Müde und Appetitlos ist, schlapp und blass wirkt.Ist es sinnvoll dieses, beim Kinderarzt/ bei der Kinderärztin, mittels einer Blutabnahme abklären zu lassen. Entleerte Eisenspeicher können nur in seltenen Fällen durch eine Ernährungsumstellung allein aufgefüllt werden, meist werdet ihr Eisenpräparate vom Arzt erhalten.

Wieviel Eisen benötigt ein Säugling? 

Die D-A-CH-Referenzwerte geben für Säuglinge bis 4 Monate 0,5mg/Tag und ab dem 4. Monat bis 7 Jahre 8mg/Tag an.

Wie oben bereits erwähnt, ist somit der Eisenbedarf erst durch die Anlage in der Schwangerschaft und durch die Muttermilch/ Pre-Nahrung gedeckt. Aber ab Beikostreife ist dennoch wichtig, ein ausgewogenes und eisenhaltiges Lebensmittelangebot anzubieten.

Und wie kannst du Eisen in der Beikost unterbringen?

In tierischen Produkten befindet sich Hämeisen was sich dadurch auszeichnet, dass es etwa 3x besser aufgenommen wird als pfanzliches Eisen (Nicht-Hämeisen). Dennoch kann auch mit einer vegetarsichen und veganen ausgewogenen Ernährung den täglichen Eisenbedarf gedeckt werden.

Eine Übersicht eisenhaltiger Lebensmittel zum Download und ausdrucken (DIN A4) findest du hier. 

Um eine optimale Aufnahme von Eisen aus eisenhaltigen Lebensmitteln zu gewährleisten, ist ein saures Milieu notwendig. Vitamin C fördert die Resorption von Eisen. Kalziumhaltige Lebensmittel wie Milch, Milchprodukte, Kaffee und Schwarztee hemmen die Aufnahme von Eisen.

Tipps für die Praxis:

  •  Getreideflocken, z.B. Hafer mit pflanzlichen Drinks oder Joghurt, Obst und Nüssen essen
  • Getreideflocken mit Erbsen, Brokkoli, Paprika und Petersilie zu Bratlingen verarbeiten
  • Vollkornprodukte verwenden. Diese enthalten mehr Eisen. Bei Brot auf Sauerteigbrot achten.
  • Vitamin C immer kurz vor dem Verzehr dazu geben, z.B. getrocknete Hagebutte oder ein Glas Saft zum Essen anbieten
  • Vermeide die zeitgleich die Aufnahme von Kalziumhaltigen und Eisenhaltigen Lebensmittel
Blog

Kastanien, Eicheln und Co. (Teil 3: Kastanien)

Ich hab letztens über die Bucheckern geschrieben, die ja irgendwie giftig sind und doch nicht giftig sind.
Im Anschluss konnte ich es kaum erwarten, noch mehr über Buchengewächse rauszufinden. Zu meinem Erstaunen fielen darunter auch die Kastanien. Ich kenne die Edelkastanie und die Rosskastanie. So und dann war meine Verwirrung perfekt, denn die Edelkastanie ist ein Buchengewächs und die Rosskastanie nicht.

Das möchte ich schnell genauer erklären, denn das wusste ich nicht, erklärt aber Einiges!

Jeder weiß, dass es essbare Kastanien, die sogenannten Edelkastanien (Buchengewächse), gibt, und dann die, mit denen wir im Herbst basteln, oder auch für den Jäger zum Rehe füttern, sammeln, das ist die Rosskastanie und die ist ein sogenanntes Seifenbaumgewächs.

Seifenbaumgewächs ist KEIN Buchengewächs, es klingt nicht mal annähernd nach etwas zu essen, und tatsächlich, man sollte das auch nicht ernsthaft in Erwägung ziehen, da es nur für Tiere genießbar ist, wie der Name, „Ross“kastanie, schon vermuten lässt, spielt tatsächlich das Pferd als Genießer eine Rolle.

Für den Menschen natürlich giftig, verursacht sie

• Bauchschmerzen
• Übelkeit
• Erbrechen

Von daher besser Finger weg!

Ich habe vor ich glaube 3 Jahren mir tatsächlich die Mühe gemacht, Rosskastanien im Herbst zu sammeln, zu schälen, klein zu häckseln und zu trocken um sie als  (wegen der enthaltenen Saponine – diese besitzt auch der Efeu! – soll das gut funktionieren) zu verwenden! Ich gestehe, meine Vorräte sind noch nicht angebrochen worden, das aber auch nur weil ich zum Wäsche waschen sehr spontan bin und es einfach seine Zeit benötigt, um einen Sud herzustellen. Ich gelobe Besserung, vielleicht mach ich das die Tage direkt für euch!

Wer das ausprobieren will benötigt 5-8 trockene und saubere Rosskastanien. Diese müssen geviertelt werden (ich habe sie zusätzlich geschält, weil die Schale auf weißer Wäsche abfärben kann). Die Stücken in ein Glas geben und ungefähr 8 Stunden stehen lassen.

Vielleicht gebt ihr uns ein Feedback zu euren Erfahrungen, wenn ihr das ausprobiert haben solltet! 

Dann gibt es aber wie schon erwähnt sind da noch die Edelkastanien und darunter gehören auch die leckeren Maronen, mnommnom… Die Esskastanien sind auch lecker, aber sie sind schwächer im Geschmack.

Wir finden Maronen zu Weihnachten immer auf dem Weihnachtsmarkt und schlagen uns den Bauch damit voll! Aber auch selbst im Backofen gebacken sind die super lecker und gesund! Jetzt fragt ihr: „Gesund“? Ja die sind sogar richtig gesund! Sie enthalten kein Fett (!), einiges an sättigenden Kohlenhydraten, Ballaststoffe und sind dazu noch richtig gut für unsere Verdauung, was natürlich gut für unser Immunsystem ist. Wahre Weihnachtswunder sozusagen! Sie enthalten fettlösliche B-Vitamine, das ist wichtig für unsere roten Blutkörperchen, wiederum wichtig für unser Gehirn und die Schönheit unserer Haut, sie enthalten Mangan zum Entgiften und sie helfen das Risiko zu senken Herzkrankheiten oder Krebs zu bekommen. Ein Komplettpaket Gesundheit sozusagen und wahrscheinlich das beste Weihnachtsgeschenk für jeden der Gesundheit schenken möchte.

Die Zubereitung ist denkbar einfach, gekocht und gern auch gebraten, aber der Klassiker wird im Ofen gebacken, dazu die Schale kreuzweise einschneiden, in den Backofen bei 180 Grad 20 Minuten backen, fertig! 

Ich habe sie zusätzlich im Thermomix mit Dampf gegart, die Kastanien werden einfach unbehandelt in den Gareinsatz gelegt, 500ml Wasser dazu und auf Stufe 1/ 45 Minuten dampfgaren. Geht natürlich genau so mit dem Kochtopf! Hat mir besser geschmeckt, sie waren nicht so trocken! Vllt einfach ausprobieren was euch besser schmeckt!

Bon appétit!

Inga

Blog

Kastanien, Eicheln und Co. (Teil 2: Hagebutte)

Hagebutte kennen glaube ich alle. Wer hat den als Kind nicht das Innere der roten Beere als Juckepulver verwendet?
Aber diese Frucht kann viel mehr! 
Sicher kennen auch alle Hagebutten-Tee, aber es gibt noch mehr Verwendungsmöglichkeiten und einige davon werden wir euch zeigen. 

Aber erstmal: was genau ist die Hagebutte? 

Die Hagebutte sind die ungiftig Sammelnussfrüchte der Hundsrose oder auch Wildrose/Heckenrose genannt.
Die enthalten Nüsschen sind mit vielen Härchen bedeckt, durch deren Wiederhacken, sie bei Hautkontakt jucken.

Die roten Früchte an sich sind absolute  Vitamin C Bomben (In 100g stecken ca 500 mg VitaminC. Zum Vergleich in der gleichen Menge Zitrone stecken nur 53mg). Außerdem enthalten sie auch reichlich Vitamin A, B, E, K und P, sowie auch Mineralstoffe und Spurenelemente.

Bereits seit dem Mittelalter wurde die Hagebutte in der Medizin zur Behandlung verschiedener Erkrankungen (z. B. Erkältungs-, Magen-und Darmerkrankungen) verwendet. Aufgrund seiner entzündungshemmenden Wirkung wird Hagebutte heutzutage als Nahrungsergänzungsmittel zur Unterstützung bei der Behandlung von verschiedenen Gelenkbeschwerden eingesetzt oder auch zur vorbeugend zur Immunstärkung.

Da Hagebutten ein feinsäuerliches Aroma haben schmecken sie nicht nur als Tee. Das Mark kann auch als Zutat für Suppen, pikante Soßen zu Wild, Muffins, Kuchen und Dessert verwendet werden. Außerdem schmecken sie lecker als Marmelade/Gelee und Chutney.
Ich selbst stelle am liebsten Pulver Hagebuttenpulver her. Als Pulver kann sie über Salate, Müsli oder Desserts gegeben oder in Getränken und Smoothies verarbeitet werden. (Rezept findet ihr weiter unten) 

Ab September oder Oktober können die Früchte geerntet werden. Je später die Ernte stattfindet, umso süßer schmecken sie und umso besser ist das Aroma der Hagebutte, die auch noch im Frühling, nach Kälte und Frost, ohne weiteres genießbar sind.
Allerdings sollte darauf geachtet werden, dass die Schale noch fest und nicht zu weich ist. Da sie nicht besonders lange lagerfähig sind, sollten Hagebutten nach der Ernte möglichst schnell weiterverarbeitet oder eingefroren werden.

Rezept Hagebutten Pulver

So geht es:

Hagebutten der Länge nach aufschneiden und von Kernen, Blüten- und Stielansatz befreien. Die Früchte waschen um die Juckhärchen zu entfernen und klein schneiden. Damit sichergestellt wird, dass die wirksamen Inhaltsstoffe erhalten bleiben, das Fruchtfleisch und die Samen an einem warmen Ort auf einem Tuch ausbreiten oder im Backofen/ Dörrautomaten bei niedriger Temperatur von max. 40° C trocknen lassen. Anschließend mahlen und kühl, trocken lagern. 

Blog

Kastanien, Eicheln und Co. (Teil 1: Bucheckern)

Ich habe mich in den letzten Tagen gefragt, was sind das für blühende Bäume und Pflanzen, vieles sieht lecker aus, aber da ich die Beeren nicht kenne, weiß ich nicht, ob sie essbar sind. Mein Sohn weiß das auch nicht. Daher verweigere ich ihm SELBSTVERSTÄNDLICH das Essen dieser roten, blauen und schwarzen Früchte. Eigentlich hoffe ich, dass es in unserer Stadt keine Pflanzen in Reichweite gibt, die uns gefährlich sein können. 

Daher möchte ich einige Pflanzen genauer beleuchten:

Dass Eibe, Maiglöckchen und Herbstzeitlose giftig sind, weiß ich und ich hoffe, dass alle Eltern davon schon gehört haben, ansonsten zur Auffrischung gern mal HIER lesen.

Aber ich frag mich, was ist mit Bucheckern, frisch gesammelten Walnüssen und diesen roten Perlen die am wilden Wein wachsen?

Heute werde ich die Buchecker mal genauer betrachten:

Bucheckern sind die langen, scharf-dreikantigen Früchte der Buche. Sie sind Eiförmig und ihre Hülle, in der immer 2 Stück sitzen, und sind durch die weichspitzigen Fruchtbecher nicht zu verkennen. Wenn man diese braunglänzende Schale knackt kommen die kleinen Nüsschen zum Vorschein, die wir als Kinder gern unterwegs genascht haben. 

Aber darf man das? Einige sagen nur geröstet sollten sie gegessen werden. Was stimmt denn nun?

Also 1-2 oder auch 5-10 Bucheckern naschen ist überhaupt nicht schlimm – für einen Erwachsenen. Bucheckern enthalten Fagin und Blausäure, das sie doch leicht giftig werden lässt. Für kleine Kinder kann das problematisch sein! Also falls das Kind genascht hat, gut beobachten, und sobald Vergiftungserscheinungen auftreten, sofort zum Arzt gehen. 

Typische Erscheinungen sind

  • Kopfschmerzen
  • Schwindelgefühle
  • Erbrechen
  • Ohrgeräusche
  • Nach Bittermandel riechender Atem
  • Schwere Atemnot

Daher am besten vorher in der Pfanne ohne Öl rösten, sie schmecken dadurch eh noch besser. 

Rezepte mit Buchecker werde ich euch ein anderes Mal vorstellen, als schnellen Tipp: Streut leckere, geröstete Buchecker über einen frischen Salat und genießt die vielen Vitamine, Omega-3 und 6 Fettsäuren, mehrfach ungesättigte als auch langkettige Fettsäuren, viele Mineralstoffe unter anderem Folsäure und Kalium und Spurenelemente wie Flourid, Eisen und Zink. Daher: guten Appetit!

Blog

Der unheilbar Wunde Po

Was ich von meinem Sohn überhaupt nicht kannte, und bei meiner Tochter so präsent ist, ist ein Wunder Po. Es ist mir oft ein Rätsel, beim letztem Windeln wechseln war alles rosarot und dann ist plötzlich alles rot, entzündlich, schmerzhaft, manchmal sogar beinahe blutig: ein Wunder Po.

Was probiert man nicht alles… Ringelblumensalbe einer bekannten Marke, Zinksalbe, und Heilwolle, die durchaus bei leichten Rötungen Wunder bewirkt(!!), aber nicht bei den exzessiven Ergüssen der Haut am Po meiner Tochter.

Einen Versuch hatte ich noch: Muttermilchsalbe! Nach einigen Recherchen war ich mir sicher, das geht schnell, das ist einfach und es muss bitte, bitte helfen.

50ml Milch waren schnell abgepumpt, und 100ml gutes Öl, z.B. Mandelkernöl, Jojobaöl, Leinöl oder auch Olivenöl, sind eh immer da. Dazu braucht man einen Mixer oder Pürierstab, einen Behälter in dem püriert wird und zu letzt noch einen Tiegel oder eine Tube oder ähnliches für die Aufbewahrung. Wenn der Po nicht so schlimm aussieht, reicht auch jeweils die Hälfte der Angaben.

Die Muttermilch wird als erstes anpüriert, so 2 Minuten in etwa. Da hinein wird das Öl ganz langsam gegossen, eher getropft, und mit dem Mixer langsam cremig geschlagen.

Wichtig ist, dass das vorherig eingetröpfelte Öl komplett verrührt ist, bevor das nächste Öl eingetropft wird. Wenn das komplette Öl drin ist, wird die Creme eine recht feste Konsistenz haben und dann ist die Creme auch fertig und kann in ein sauberen Behälter gefüllt werden. Laut meiner Recherche ist die Salbe im Kühlschrank 1 Woche haltbar, hab ich auch ausprobiert, klappte super. Wenn die Salbe etwas flüssig wird, dann einfach kurz durchschütteln, die Qualität leidet nicht darunter.

Ja und das Ergebnis war, dass diese Zaubercreme den Po meiner Tochter innerhalb von 3 Tagen perfekt geheilt hat. Und gerochen hat der Po auch noch sehr „lecker“! Eine absolut tolle SOS Creme die schnell hergestellt ist und zuverlässig hilft!

Probiert es aus, ich freue mich auf eure Meinung und Erfahrungen!

Alles liebe und viel Gesundheit 

Eure Inga


Tipps und Infos

Was brauche ich alles zum Stillen?

Ich könnte euch tatsächlich eine ganze Liste nennen, was ihr zum Stillen benötigt.
So banal es klingt, für eine gute Stillbeziehung benötigt ihr eine Brust und ein Baby. Mehr nicht!Dass manche Mütter  dennoch ein wenig mehr Utensilien zum Stillen brauchen, hat verschiedene Gründe.
In diesem Artikel zeige ich einige Utensilien, die durchaus sinnvoll sein können, um euch Sicherheit beim Stillen zu geben.

#1 Stilleinlagen

Sie können den Alltag etwas erleichtern und verhindern, dass nasse Flecken auf der Kleidung sichtbar werden. Es gibt Einwegeinlagen und Wiederverwendbare. Kostentechnisch und umweltfreundlicher sind die wiederverwendbaren Stilleinlagen die bessere Wahl!Alternativ könnt ihr auch Mullwindeln verwenden und da kommen wir zu #2.

#2 Mullwindeln

Oder auch Spucktücher genannt, sind ware Allrounder: Abdecken, Zudecken, Abwischen, zum Pucken, als Lätzchen, Abdunkeln, Schmusen, Verstecken, etc…
Davon kann man nie genug haben. Mittlerweile gibt es sie auch in schönen bunten Farben oder mit tollen Motiven!

#3 Still Loop 

Auch Still-Schals, Still-Tücher oder Still-Poncho können als Sichtschutz vor 

neugierigen Blicken hilfreich sein . Natürlich eignet sich hierfür auch ein normaler Schal, ein normales Halstuch oder Mullwindel/ Spucktuch ganz genau so gut und das ohne Unmengen an Geld zu kosten.

#4 Still-BH‘s

Still-BH‘s sind nicht zwingend nötig. Ein normaler BH, der gut passt und nirgends drückt oder einschneidet tut es auch. 

Allerdings sind Still-BH’s meistens praktisch. So kommt euer Kind durch ein Aufklicken nämlich schneller an die Milchbar.

#5 Stillkleidung 

Ähnlich wie beim Still-BH stellt Still-Kleidung eine Vereinfachung dar. Sie machen das Stillen schnell und überall möglich.
Es geht auch einfach ein Oberteile mit etwas tieferen und elastischen Ausschnitt oder du kannst auch zwei Oberteile übereinander anziehen, dann kannst du eins hoch und eins runter schieben.

#6 Stillkette

Nice to have und kann so nützlich sein.

Da die Ketten so schön und bunt sind, hat das Kind automatisch die Finger in der Kette und das spielen in den Haaren oder kneifen hat ein Ende. 

#7 Stillkissen

Ein weiteres Nice to Have um es sich beim Stillen richtig bequem zu machen und die verschiedenen Stillpositionen besser in die Tat umsetzen zu können. Außerdem könnt ihr es auch als Bettschlange, Liegekuhle oder auch bereits in der Schwangerschaft als Seitenschläferkissen verwenden. 

#8 Tragetuch

Oder ein anderes Tragesystem. Da empfehle ich eine Trageberatung um eure Trage zu finden. Ein Tuch oder eine Trage ist vielerlei sehr praktisch. Die unmittelbare Nähe zum Kind fördert die Milchbildung, es hilft gegen Bauchweh und du kannst in der Trage stillen. Was gerade unterwegs praktisch ist und das Stillen fällt in der Trage oder im Tuch in der Öffentlichkeit kaum auf.

#9 Stillnest

Wenn Du stillst, ist es wichtig, dass Du genügend Flüssigkeit zu Dir nimmst. Also immer griffbereit etwas zu trinken zu haben.
Gerade in der Anfangszeit sind Snacks wie Nüsse, Trockenfrüchte, Müsliriegel oder Energiekugeln Goldwert. 

#10 Stillberatung

Wenn es mal nicht so läuft, wie geplant, ist eine professionelle Stillberaterin die beste Ansprechpartnerin. Aber damit es gar nicht zu Problemen kommt ist bereits in der Schwangerschaft eine Stillberatung hilfreich.

Mein Tipp: Stillberaterin ist kein geschützter Titel, daher erkundige dich immer, wo die Beraterin ihre Ausbildung gemacht hat.  Zum Beispiel bei der Arbeitsgemeinschaft Freier Stillgruppen(AFS), La Leche Liga (LLL), Deutsches Ausbildungsinstitut für Stillbegleitung (DIAS) oder du suchst dir gleich eine Still-und Laktationsberaterin.

Gerne begleite ich dich bereits in der Schwangerschaft und bereite dich auf deine Stillzeit mit vielen Informationen vor. Ohne Termin, ohne vorherige Anmeldung kannst du zum wöchentlichen ELBA-Café in Langenhagen kommen.
Alternativ meld dich direkt bei mir und wir vereinbaren einen Termin. 

*Diese Seite enthält Affiliate-Links. Entscheidet ihr euch ein Produkt auf der Seite zu kaufen, bekomme ich eine kleine Provision, die mich dabei unterstützt diese Seite zu finanzieren. Für euch ändert sich am Preis dadurch nichts