Blog

Sichere Essumgebung

Denn bereits mit dem Start der Beikost kannst du für eine sichere Essumgebung sorgen.
Diese sorgt unter anderem dafür, dass die Gefahr des Verschluckens minimiert wird und dass das Kennenlernen der neuen Nahrung mit Gelassenheit und Spaß geschieht.
Für den Start ist nicht eine Altersangabe entscheidend, sondern die individuelle Reife der Kinder.
Die Beikostreifezeichen sind aber nicht nur ein Anzeichen, ob dein Kind bereit ist für die Beikost. Durch körpereigene Schutzreflexe wird dein Kind bereits vor dem Verschlucken geschützt.
Auch ist es wichtig im ersten Lebensjahr und darüber hinaus auf einige Lebensmittel, zum Schutz vor Aspiration/ Verschlucken und Lebensmittelinfektionen, gar nicht zu geben oder nur schrittweise einzuführen. Mher zu den kritischen und verbotenen Lebensmittel findest du hier.

Zur sicheren Essumgebung zählen aber nicht nur die Reifezeichen und das achten auf die kritischen und verbotenen Lebensmittel.
Essen kennen lernen soll entspannt ablaufen und Spaß machen.

Hast du mal im Stehen, in wenigen Minuten mit Heißhunger einen Burger verdrückt?
Das macht kein Spaß, sättigt nicht lange und bereitet Bauchweh.

Wenn du also mit Beikost starten möchtest, empfehle ich das es in einer ruhigen und entspannten Atmosphäre geschieht. Wie bei den Reifezeichen schon erwähnt, ist die aufrechte Haltung sehr wichtig.
Solange dein Kind sich nicht selbstständig hinsetzen kann, solltest du dein Kind am besten auf deinem Schoß behalten. Später ist dann auch ein sicherer Sitz im Hochstuhl wichtig. Daher nutze einen Hochstuhl mit festem Stand für die Füße. Wichtig ist auch, daß du nicht mit einem verängstigten Gesicht vor ihm deinem Kind sitzt, sondern das du ihm ein sicheres Gefühl vemitteln kannst. Daher empfehle ich dir einen Erste-Hilfe-Kurs für Kinder.
Mit der Zeit wird dein Kind immer mobiler- robben, krabbeln und laufen.
Achte darauf, daß dein Kind dabei nicht isst und selbstverständlich sollte sein, das dein Kind nicht alleine gelassen wird beim Essen.
Previous Post Next Post

You Might Also Like