Tipps und Infos

Klexikon – P wie Paprika

Paprika gehört zu den Nachtschattengewächsen.
Bei der Schote handelt es sich genau genommen um eine Frucht, botanisch gesehen um eine Beere.
Die Form der Früchte variieren von flach, rund, rund oder blockig über dreieckig bis hin zu herzförmig und spitz.
Auch bei der Farbe ist fast alles möglich : rot, gelb, orange oder grün. Aber auch weiße, violette und schwarze Sorten gibt es.
Die Farbe ist vor allem ein Indiz für den Reifegrad der Frucht. Grüne Paprika beispielsweise wurden unreif geerntet. Rote oder orangene Früchte hingegen konnten an den Pflanzen ausreifen. Sie schmecken deshalb auch besonders aromatisch.
Paprika besitzt große Mengen an Kalium, Magnesium, Zink und Calcium. Außerdem ist die Paprika eine wahre Vitaminbombe. Sie enthält viel Vitamin A, B und C.
In der roten Paprika findet sich am meisten Vitamin C. Darüber hinaus enthalten sie Flavanoide und Carotine.
Paprika können bereits ab Beikostreife angeboten werden. Du kannst sie roh, gekocht, gebraten, gegrillt anbieten oder auch trocknen und mahlen.

 

Previous Post Next Post

You Might Also Like