Tipps und Infos

Klexikon- K wie Kohlrabi

Kohlrabi gehört zu den Kreuzblütlern.
Da der essbare Teil des Kohlrabis oberirdisch wächst nennt man ihn auch Oberrübe. Die Knollen können plattrund, rund oder oval sein und bis zu 20 cm Durchmesser erreichen. Die Sorten unterscheiden sich durch ihre weiße, grüne oder auch blaue bis violette Schalenfärbung. Das Fleisch ist jedoch bei allen Sorten weiß.
 
Kohlrabi enthält eine Menge Vitamin C, Vitamin A und K sowie Niacin, Biotin und Folsäure.
 
 
Kohlrabi kann roh oder kurz gegart gegessen werden. Ab Beikostreife kannst du Kohlrabi super zu Brei verarbeiten oder als Fingerfood anbieten, z.B. als Pommes, Schnitzel oder einfach zu Kartoffeln.
Verschwende nicht die Blätter des Kohlrabis. Sie enthalten zwei- bis dreimal so viele Vitamine und Mineralstoffe, wie die Knollen selbst. Die kleinen, inneren Blätter kannst du roh in deinem Salat verzehren, die größeren kannst du wie Spinat kochen oder ein leckeres Pesto draus zaubern.

 

Previous Post Next Post

You Might Also Like