Kuchen und Gebäck

Donut

Hast du auch Lust auf einen anderen Snack zu Ostern, als die Klassischen Torten, Kuchen und Muffins?
Dann habe ich genau das richtige: Donuts. 
 
Statt den Zucker und Fettgetränkten Verwandten, kommt dieses Rezept ohne Topping ganz ohne Zucker und Frittierfett aus, denn sie werden im Backofen gebacken.
Super fluffig und durch die typische Form sogar für kleine Essanfänger einfach super festzuhalten.
 
Du benötigst für ca 12 Stück:
  • 180 ml lauwarme Milch oder pflanzliche Drink
  • 9g frische Hefe oder 3 TL Trockenhefe
  • 300 g Mehl
  • 2 Eigelbe
  • 25 g weiche Butter
     
  • n.B. Glasur, Steusel, Nüsse, Kokosflocken
Milch leicht erwärmen in einer Schüssel mit Hefe verrühren, bis sich die Hefe aufgelöst hat. An einem warmen Ort 10 Minuten stehen lassen. Mehl, Butter und die Eigelbe und die Hefemischung in eine große Schüssel geben und mit dem Knethaken ca. 5 Minuten lang bei mittlerer Geschwindigkeit kneten, bis ein glatter und elastischer Teig entstanden ist.
 
Den Teig mit einem Tuch abdecken und an einem warmen, zugfreien Ort 45 Minuten gehen lassen, bis sich sein Volumen verdoppelt hat.
Teig nochmals kurz durchkneten. Anschließend auf einem leicht bemehlten Untergrund ca. 1 cm dick ausrollen. Mit einem runden Ausstecher Donuts ausstechen und mit einem zweiten kleinen Ausstecher jeweils ein Loch aus jedem Kreis ausstechen. Die fertigen Donuts in eine Donutform geben oder einfach so auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech verteilen und mit Butter bestreichen. Die Donuts nochmals 30 Minuten gehen lassen, bis sich ihr Volumen deutlich vergrößert hat.
 
Den Backofen auf 180°C Ober- und Unterhitze vorheizen und anschließend die Donuts auf der mittleren Schiene in den vorgeheizten Ofen geben und 12-15 Minuten goldbraun backen.
 
Kurz abkühlen lassen und ggf in Glasur tunken und mit Streusel, Nüssen etc bestreuen.
 
Previous Post Next Post

You Might Also Like