Ernährungspyramiden

Da zurzeit kein einheitliches Konzept als Orientierungshilfe für die Kleinkindernährung existiert, möchte ich Euch einmal 3 verschiedene anerkannte Pyramidenmodelle vorstellen. Ihr werdet schnell merken, das sich alle Modelle nur in der Grafischen Darstellung und den Hilfsmitteln unterscheiden.

OptiMix-Optimierter Mischkost

Quelle: FKE, 2008

Ist eine Dreidimensionale Pyramide der FKE (Forschungsinstitut für Kinderernährung). Sie zeigt die Lebensmittelgruppen innerhalb der Mahlzeiten und eine Seite der Bewegung zugesprochen. Die Empfehlungen enthalten auch eine 7-Tage-Speiseplan mit 5 Mahlzeiten und Berücksichtigung der 3 Regeln:


• Reichlich (78%):
  Getränke (kalorienfrei oder -arm) undpflanzliche Lebensmittel
(Gemüse,Obst, Getreideerzeugnisse, Kartoffeln)

• Mäßig (17%):
   tierische Lebensmittel (Milch,Milchprodukte, Fleisch, Wurst, Eier,Fisch)

• Sparsam (5%):
   Fett- und zuckerreiche Lebensmittel (Speisefette, Süßwaren, Knabberartikel)

 

Dreidimensionale Lebensmittelpyramide DGE

 

Sie ist in fünf Flächen aufgebaut, die zusammengesetzt eine Pyramide bilden.Die Basis bildet ein Ernährungskreis die in sieben Segmente unterteilt ist:

Quelle: DGE

• Getreideprodukte und Kartoffeln
• Gemüse und Salate
• Obst
• Milch und Milchprodukte
• Fleisch, Wurst, Fisch, Eier
• Pflanzliche Öle und Speisefette
• Getränke

 

Auf den 4 Pyramidenseiten werden die Lebensmittelgruppen aufgezeigt, dabei sind sie auch von reichlich (unten) bis sparsam (oben) angeordnet.

aid– Ernährungspyramide

Quelle: aid infodienst Ernährung, Landwirtschaft, Verbraucherschutz e. V., 2012

Ist ein vereinfachtes Modell zur FKE und DGE. Sie zeigt die Tagesverzehrmenge als Portionsbausteine an. Dabei spiegeln die Farben der Gruppen der Pyramide die Ampelfarben wieder:

  • Grün = reichlicher Verzehr (Getränke, Obst und Gemüse, Getreide und Getreideprodukte)
  • Gelb = mäßiger Verzehr (Milch und Milchprodukte, Fleisch, Wurstwaren, Fisch und Eier)
  • Rot = sparsamer Verzehr (Fette und Öle, Süßigkeiten und Knabbereien)

Die Lebensmittelgruppen bestehen aus einzelnen Bausteinen, jeder Baustein ist eine empfohlene Portion und jeder Lebensmittelgruppe ist eine Portionszahl zugeordnet. Insgesamt ergeben sich also täglich 22 Lebensmittelportionen: 6+5+4+3(+1)+2+1.

Portionen Lebensmittelgruppen
6 Getränke
5 Gemüse, Salat, Rohkost und Obst
4 Brot, Getreide, Beilagen (z. B. Kartoffeln)
3

+1

Milch und Milchprodukte

Fleisch, Wurst, Fisch oder Ei

2 Koch- und Streichfette
1 Extras (Süßes, fette Snacks) wird toleriert

Quelle: aid infodienst Ernährung, Landwirtschaft, Verbraucherschutz e. V., 2012

 

 

 

*Diese Seite enthält Affiliate-Links. Entscheidet ihr euch ein Produkt auf der Seite zu kaufen, bekomme ich eine kleine Provision, die mich dabei unterstützt diese Seite zu finanzieren. Für euch ändert sich am Preis dadurch nichts