Bullshit der Woche (36)

Ich gebe zu, ein sehr gewagtes Bullshit der Woche. Aber da es ich diese Empfehlung im Rahmen der Weltstillwoche so oft gelesen habe, muss ich es einmal ansprechen.

Ich möchte vorab ganz klar sagen, dass ich nicht alle Hebammen und Ärzte über einen Kamm schere und auch nicht alle verteufle. Schließlich gibt es auch unter Stillberaterinnen und Fachberaterinnen für Säuglingsernährung schwarze Schafe.

Es gibt auch sehr gute und engagierte Hebammen/ Ärzte und diese bilden gemeinsam mit Stillberaterinnen und anderen Fachkräften ein absolutes „Traumnetzwerk“ für euch/ uns Eltern.

Ich meine die Hebammen und Ärzte, die sich nicht adäquat fortbilden und ihr persönliche Meinung über offiziellen Empfehlungen stellen.
So kommt es dann, dass viele Mythen und Falschaussagen sich so hartnäckig halten.
Aber woran erkennt ihr solch eine Hebamme, Kinderarzt oder auch anderes medizinisches Personal?

  1. Bonding und 24 h Rooming-in ist ihnen ein Fremdwort
  2. sie verteilen Probepäckchen oder Werbematerial von Babynahrungsherstellern
  3. Sie sind der Meinung, dass Muttermilch ab einem bestimmten Zeitpunkt nicht mehr ausreichend ist
  4. sie empfehlen dir B(r)eikost ab dem 4. Monat oder früher
  5. Bei Problemen raten sie zu Flaschenfütterung mit Formularnahrung (Pre)

 

 

*Diese Seite enthält Affiliate-Links. Entscheidet ihr euch ein Produkt auf der Seite zu kaufen, bekomme ich eine kleine Provision, die mich dabei unterstützt diese Seite zu finanzieren. Für euch ändert sich am Preis dadurch nichts