Bullshit der Woche (24)

„Du gibst dem armen Kind nur Wasser? Gib ihr Saft, dann trinkt sie auch mehr“

Ab Beikoststart (dabei ist es egal, ob vorher ausschließlich gestillt oder Pre gegeben wurde) sollte zu den Mahlzeiten ein energiefreies oder -armes Getränk, am besten aus einem Becher oder Glas, angeboten werden. Vorzugsweise sollte es Trinkwasser, vorausgesetzt dabei ist eine geeignete Wasserqualität, oder Mineralwasser sein.

Aber warum kein Saft, Tee oder Sirup als Trinkanimation mit ins Wasser mischen?

Ein Säugling muss nicht zum Trinken animiert werden, da zusätzliche Flüssigkeit erst benötigt wird, wenn die 3 Milchmahlzeit (am besten im 2. Lebensjahr) durch Beikost ersetzt sind.

Säfte und Sirup prägen durch ihre (Frucht-)süße und evtl. noch zugesetztem Zucker, das Essverhalten.

Bei Kleinkindern ist es sinnvoll Trinken immer griffbereit stehen zu haben, damit die Kleinen sich bei Bedarf immer selbst bedienen können.